Donnerstag, 26. Juli 2018

Kulinarisch durch die Nord-Fjorde

Fjordlandschaft
Der zufriedene Koch mit seiner Creation


Nach 3 Tagen Tromsoe kommt langsam Frust auf, schließlich ist ein Boot
zum Segeln oder zumindest zum Motoren bestimmt. Tromsoe ist eine schöne
Stadt voller Touristen. Täglich kommen außer der Hurtigrute 2 große
Kreuzfahrtschiffe. Außerdem gibt es viele wirklich große Hotels. Wir
liegen mitten im Zentrum, die städt. Marina bietet aber keine Toiletten
und auch keine Duschen. Im Clarion-Hotel direkt am Steg können wir aber
für ca. 15 Euro die Sauna benutzen, beliebig lang. Nach dem Besuch des
Arktis-Museums und der Sauna sind wir aber zu müde und schlapp um noch
das Mitternachts-Konzert in der neuen "Kathedrale der Arktis" zu genießen.
Der Wetterbericht sagt Schwachwind voraus, für den 27. aber Ostwind. So
fahren wir los und motoren zunächst im Regen, später wieder bei
Sonnenschein durch die grandiose Fjordlandschaft.
Petrus beschert uns viele nicht ganz so große Dorsche, die wir aber gar
nicht zubereiten können, da Norbert eine sehr aufwendige
Kartoffelsalatkreation auftischt. So wandern die Fische erst mal in den
Kühlschrank.
Heute werden wir die Gegend der Lofoten erreichen und dann hoffentlich
s-e-g-e-l-n.

Keine Kommentare:

Kommentar posten