Montag, 23. Juli 2018

Tromsoe erreicht

Papageientaucher

Im Groetsundet

Mitternachtssonne

Marina Tromsoe bei Nacht



Wir erreichen Tromsoe am 23.7. um 0145 MEZ. Vom Nordkap bis hier her
fast nur Nebel, zunächst der gewünschte achterliche Wind, bis 8 Bft, der
aber langsam einschläft, so daß wir wieder dieseln. Ein Wal schwimmt 50
m neben uns, dann zahlreiche Papageientaucher. Am Eingang zum
Groetsundet halten wir kurz an und fangen einen Dorsch, einen
unbekannten gleichgroßen und einen kleinen Rotbarsch, ausgenommen,
gehäutet und ohne Kopf und Schwanz ca 2 kg, genug für drei hungrige
Seeleute. Da bleibt der Rest Linsensuppe von gestern im Topf. Im
Groetsundet überholt uns ein Hurtigruten-Boot, bei absoluter Windstille
machen wir in der Marina Tromsoe fest. Duschen gibt es nur im nahen
Hotel für 15 Euro.. Norwegen eben.

Wir haben noch nicht einklariert - ist das überhaupt notwendig? Ich rufe
beim Zoll an. Soll eine E-Mail mit den Bootsdaten senden. Wir fragen bei
der örtlichen Polizei - Immigration - nach, dort erhalten wir - erst
nach Befragung einiger Vorgesetzter - die Auskunft, ein Stempel im Paß
sei nicht notwendig für EU-Bürger, damit alles erledigt..

Keine Kommentare:

Kommentar posten